Dienstag, 1. November 2016

[Rezension] Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen




Titel: Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen
Teil 2 von 5
Autorin: C. C. Hunter
Verlag: Fischer Jugendbuch 
ISBN: 9783841421289
517 Seiten


> HIER KAUFEN<




*********ACHTUNG EVTL SPOILER WENN MAN TEIL 1 NICHT KENNT*********


Klappentext
Von dem Moment an, als Kylie im Shadow Falls Camp angekommen ist, wollte sie nur eines wissen: Was bin ich? Umgeben von Feen, Werwölfen, Vampiren, Hexen und Gestaltenwandlern möchte Kylie endlich herausfinden, welche Art von Wesen sie ist, und was ihre übernatürlichen Kräfte zu bedeuten haben.
Kylie braucht ihre Fähigkeiten jetzt mehr als je zuvor, denn sie wird verfolgt: und zwar nicht nur von einem blutüberströmten Geist - damit allein käme sie inzwischen klar - sondern auch von einer unsichtbaren, dunklen Macht, die sie alle in Gefahr bringt. Kann Kylie ihre übernatürlichen Kräfte einsetzen und die Menschen retten, die sie liebt?


Meine Meinung
Dieses Buch ist der zweite Teil der Shadow Falls Reihe und setzt nahtlos an die Geschehnisse von Band eins an. Es geht wie auch schon in Teil eins um Kylie die sich immer noch im Shadow Falls Camp befindet und immer noch herausfinden will was sie ist. In diesem Teil begleitet sie ein neuer Geist der ihre Hilfe benötigt und Kylie entdeckt viele neue Gaben an sich. Nach jeder neu entdeckten Gabe rätseln Kylie, Holiday, ihre Freunde und auch der neue Campleiter Burnett, was Kylie denn nun ist. Doch diese Frage klärt sich einfach nicht, denn Kylie hat Gaben von verschiedenen Wesen. Dazu kommt noch, das Kylie das Gefühl hat verfolgt zu werden. Und als wäre das nicht genug, steckt Kylie auch noch im absoluten Gefühlschaos, denn sie weiss nicht wieso sie immer noch an Lucas denkt obwohl sie doch eigentlich mit Derek zusammen sein will...

Kylie ist in diesem Band schon viel mutiger und selbstbewusster als noch in Teil eins. Trotzdem fühlt sie sich immer noch alleine und nirgends zugehörig, da sie nicht weiss was sie ist und oft ist Kylie einfach nur traurig und denkt, dass alles in ihrem Leben gegen sie ist. 

An Kylies Seite sind auch in diesem Teil wieder, ihre Campleiterin Holiday, ihre besten Freundinnen Della und Miranda und Derek. Neu dazu gekommen ist der neue Campleiter Burnett, auch er steht zu Kylie und will ihr helfen Antworten auf ihre Fragen zu finden. Alle fünf stehen voll und ganz hinter Kylie. Lucas ist in diesem Teil noch immer auf der Flucht, denn in Teil eins ist er zusammen mit der Werwölfin Fredericka abgehauen, was Kylie sehr weh tat. 
In diesem Teil gibt es 3 Beziehungen die ich eigentlich alle drei toll finde wobei ich bei einer noch nicht mit dem Partner einverstanden bin :D 
Zum einen haben wir Kylie und Derek und dies ist auch die Beziehung wo ich nicht mit dem Partner einverstanden bin, denn ich mag Lucas lieber (Ich mag wohl Werwölfe, bei Twilight war ich auch im Team Jacob :D). Trotzdem finde ich es süß wie Derek um Kylie kämpft. Eine weitere Beziehung ist die zwischen Miranda und Perry, wobei man hier nicht wirklich von einer Beziehung sprechen kann. Keiner der Beiden traut sich wirklich mit dem anderen über seine Gefühle zu sprechen, aber als sich jemand anderes an Miranda ran macht, platzt Perry fast vor Eifersucht. Zu guter Letzt gibt es noch die Beziehung zwischen Holiday und Burnett. Hier musste ich oft schmunzeln, denn Burnett mag Holiday und gab dies auch einmal zu, Holiday spricht immer schlecht von Burnett und versucht ihn auf Abstand zu halten und trotzdem merkt man, das auch sie nicht von ihm abgeneigt ist, es sich nur noch selbst eingestehen möchte. 
Ich bin gespannt wie es bei den Beziehungen weiter geht!

Auch in diesem Teil war C. C. Hunters Schreibstil wieder flüssig und fesselnd. Ich konnte es wieder kaum aus der Hand legen, was auch wieder an den offenen Enden am ende jedes Kapitels lag. Man musste einfach weiter lesen und wissen was passiert. Die Geschichte wurde auch hier wieder von Kylies Seite aus erzählt und leider gibt es auch in diesem Teil wieder ein paar Zeitsprünge. Gegen Ende wurde auch dieser Teil wieder sehr spannend, wobei ich mir hier gewünscht hätte, das die Handlung am Ende etwas länger gewesen wäre, denn es kam sehr plötzlich und ging dann alles eigentlich auch relativ schnell. 

Das Cover ist mal wieder sehr schön, auch wenn ich es nicht ganz so schön finde wie das Cover des ersten Teils, was unter anderem auch an der Schriftfarbe (orange) liegt, da ich finde, dass es doch etwas anstrenge ist zu lesen. Auch bei diesem Teil gibt es wieder die kurzen Personenbeschreibungen in der Vorder- und Rückseite, was mir nach wie vor sehr sehr gut gefällt.

Alles in allem ist dieser Teil ein durchaus gelungener zweiter Teil, der jedoch ein klein wenige schwächer ist wie Teil eins. Das ist zumindest meine Meinung. Trotzdem freu ich mich schon sehr auf den dritten Teil und bin gespannt ob wie diesmal rausfinden, was Kylie denn nun ist.




Kommentar veröffentlichen

© The infinite bookshelf. Made with love by The Dutch Lady Designs.