Freitag, 17. März 2017

[Rezension] The unholy book of Tristan Wrangler 1+2




Titel: The unholy Book of Tristan Wrangler 1+2
Teil 1&2 von 5
Autorin: Don Both
Verlag: A.P.P. Verlag
ISBN: 9783961150137
732 Seiten


> HIER KAUFEN <




Klappentext
Mia Engel, mollig, überzeugte Brillenträgerin, aus ärmlichen Verhältnissen kommend, oder kurz der Truthahn genannt, ist der Inbegriff eines unbeliebten Mädchens. 
Als würde dies noch nicht reichen, ist sie seit der ersten Klasse unsterblich in Aufreißer und absoluten Obermacho Tristan 'sexy' Wrangler verliebt - natürlich ohne jegliche Erwiderung des arroganten Gottes.
Durch einen alkoholverursachten Unfall findet sich dieser eines Morgens mit dem Truthahn in seinen Armen wieder, was für sein kostbares Image den absoluten Super-Gau bedeutet.
'Immer wieder Samstags' merkt er aber, dass Mia, obwohl sie nicht dem perfekten Supermodelbild entspricht, welches er im Bett normalerweise bevorzugt, andere Qualitäten besitzt und darüber hinaus auch die Macht, ihn ganz ohne Vorsatz um den hormongebeutelten Verstand zu bringen...


Meine Meinung
Meine Rezension wird sich auf den Sammelband beziehen, heißt sowohl auf Teil 1 als auch auf Teil 2. Auf Grund dessen könnten Spoiler vorhanden sein!

In diesem Buch geht es um die Außenseiterin Mia die schon seit der ersten Klasse in den Bad Boy und Frauenschwarm Tristan verliebt ist. Leider gehört Mia nicht zu Tristans Beuteschema und doch wacht dieser nach einer Party mit Mia im Arm auf. Diese Nacht verändert alles, denn Mia geht Tristan nicht mehr aus dem Kopf auch wenn dieser alles versucht um den Truthahn, wie er Mia nennt, und alles was mit ihr zu tun hat zu vergessen, denn Mia ist nicht gut für sein hart erarbeitetes Image. Doch er schafft es einfach nicht von Mia fern zu bleiben, doch wie es mit den beiden weiter geht und was es für Hindernisse zu überwinden gibt, dass müsst ihr selbst nachlesen...

Mia hat es nicht leicht im Leben. Sie ist in der Schule eine Außenseiterin, alle hacken auf ihr rum, beleidigen sie, machen sich über sie lustig und Freunde hat sie keine. Auch zu Hause sieht es für Mia nicht rosig aus. Trotz all der Zurückweisung schmachtet sie aber trotzdem Tristan an. Egal was er ihr antut, sie hört nicht auf ihn zu lieben. Teilweise finde ich ihr Verhalten etwas naiv aber ich bewundere auch ihren Kampfgeist. Außerdem finde ich es schön, wie sie aufblüht nachdem Tristan nicht mehr gemein zu ihr ist. Sie beginnt zu leben und man lernt eine ganz neue Seite an ihr kennen, was mir wirklich sehr gut gefällt.
Tristan ist ein typisches Arschloch. Sorry aber anders kann man es nicht ausdrücken. Er benutzt Frauen um sein Image als Bad Boy aufrecht zu erhalten. Er lässt keine Gefühle zu und liebt es andere Menschen zu verletzten, sei es körperlich oder verbal. Trotzdem ist er nicht dumm, ganz im Gegenteil, Tristan ist ein Einserschüler und auch er verändert sich nachdem er Mia besser kennen lernt. Trotzdem lässt er auch dann noch oft den macho raus hängen, aber das eher weil er verunsichert ist. Er ist mit Mia und allem was dazu gehört überfordert. Ich liebe die beiden Protagonisten, sie sind realistisch und wirklich sehr gut ausgearbeitet. Sie sind einfach toll :D
Auch die anderen Charaktere sind gut ausgearbeitet. Die Familie von Tristan und Vivi finde ich wirklich toll. Wohingegen ich Mias Familie und Eva einfach nur abgrundtief hasse. 

Der Schreibstil von Don Both ist dreckig :D Aber damit habe ich keine Probleme, cih mein ich hab 'After' gelesen und da schockt mich so schnell nicht mehr. Durch den dreckigen Schreibstil gab es dann auch ein paar Stellen wo ich wirklich über die Wortwahl lachen musste. Außerdem ist der Schreibstil flüssig und fesselnd und ich konnte gar nicht aufhören zu lesen. Die Geschichte wird sowohl aus Mias als auch aus Tristans Sicht erzählt was ich sehr gut finde, denn so ist man noch nähe am Geschehen und bekommt die Wandlung der Protagonisten Hautnah mit. In der zweiten Hälfte des Buches muss ich aber sagen, dass ein paar Dinge passieren die ich doch sehr überhoben und abgedreht finde und auch das Ende, fand ich etwas too much. Auch hätte man von mir aus auch gerne auf die ein oder andere Sexszene verzichten können. Aber das ist meine Meinung :) Trotzdem finde ich das Buch bzw die Bücher einfach klasse.

Das Cover ist nun nicht ganz so mein Fall, aber es passt doch zur Geschichte. Trotzdem war es diesmal nicht der ausschlaggebende Grund für mich das Buch zu lesen. Nein das war definitiv die liebe Luisa von buecherparadiesx3 denn sie hat einfach nicht locker gelassen bis ich mich ergeben habe und angefangen hab zu lesen und jetzt kann ich sagen, dass ich wirklich sehr froh darüber bin, dass sie nicht locker gelassen hat :D

Alles in allem kann ich dieses Buch jedem empfehlen, der auch die 'After' Bücher oder andere erotische Romane gemocht hat. Wenn man aber mal von den Sexszenen absieht, handelt es sich hier auch um eine wirklich schöne Liebesgeschichte mit einigen Hindernissen. Gerade lese ich Teil 3 der Reihe und ich werde definitiv auch noch Teil 4 und 5 lesen, denn ich muss einfach wissen wie es mit Mia und Tristan weiter geht!



Kommentar veröffentlichen

© The infinite bookshelf. Made with love by The Dutch Lady Designs.